Freie Wähler St. Ingbert

Aktuell

Freie Wähler haben ihre Kandidatenliste am Wochenende erstellt

Nico Weber, Rainer Bachmann und Alex Rebold führen die Listen der Freie Wähler
St. Ingbert bei der kommenden Kommunalwahl an.

Nico Weber, jetzt schon Ortsrat in Rohrbach, führt die Liste an. Weitere Kandidaten sind
die ehemaligen Mitglieder der FAM Dirk Konrad und Roland Schwarz ebenfalls jetzt schon
Ortsräte. Eine weitere Kandidatin ist Doris Schwarz.

Rainer Bachmann auch ein ehemaliger Rohrbacher führt vor Dirk Konrad die Stadtratsliste
an. Auf den weiteren Plätzen folgen Carmen Kreischer, Nico Weber, Olaf Blaumeiser, Roland
Schwarz, Alex Rebold und Walter Gebhardt.

Die Liste für den Ortsrat IGB-Mitte wird von Alex Rebold angeführt.
Er war bis 2014 Ortsrat in St. Ingbert, ist somit ein alter Hase.
Weitere Kandidaten sind Carmen Kreischer, Rainer Bachmann, Thomas Ott, Valentina Berngardt, Svetlana Berngardt und Walter Gebhardt.

Über eine Liste in Hassel wird noch nachgedacht bzw. nachgereicht.

  Kandidaten Ortsrat Rohrbach. Von l.n.r. Dirk Konrad, Nico Weber, Doris und Roland Schwarz.

  Kandidaten Ortsrat St. Ingbert-Mitte. Von l.n.r. Alex Rebold, Thomas Ott, Svetlana Berngardt, Walter Gebhardt, Rainer Bachmann, Carmen Kreischer. Es fehlt Valentina Berngardt

  Kandidaten Stadtrat St. Ingbert von l.n.r. Dirk Konrad, Walter Gebhardt, Roland Schwarz, Carmen Kreischer, Alex Rebold, Rainer Bachmann. Es fehlen Nico Weber und Olaf Blaumeiser.

 

Bürgergespräch am ehemaligen Gelände des Baustoffwerks Sehn

Oberbürgermeister Hans Wagner hatte zu diesem Gespräch am 04.08.2018 eingeladen. Die Freien Wähler St. Ingbert e.V. nahmen den Termin wahr um mit den Anliegern der Blieskasteler Str. sowie des Hasseler Pfades zu sprechen
Die Anlieger brachten ihren Unmut über die nächtliche Ruhestörung durch eine Spedition zum Ausdruck. Hier werden zwischen 02 Uhr Nachts und 6 Uhr Morgens LKW mit Wechselbrücken abgestellt die sehr viel Lärm verursachen und dadurch den Schlaf der Anwohner erheblich stören.
Das Anliegen der Anwohner besteht darin diesen Lärm schnellsten zu minimieren bzw. abzustellen.
OB Wagner hat bereits mit dem Eigentümer des Geländes Herrn Herzer ein Gespräch geführt. Dieser möchte das Gelände umwidmen von einem Gewerbe- in ein Wohngebiet. Hierdurch könnten bis zu ca. 20 Einfamilienhäuser entstehen. Ein Investor wäre bereit dazu. Die Anlieger begrüßten den Vorschlag durch den Eigentümer und werden dies mit einer Unterschriften Liste zum Ausdruck bringen
Auch die Freie Wähler begrüßen den Vorschlag, damit das Entree der Stadt in diesem Bereich aufgewertet wird. Gleichzeitig verweisen die Freie Wähler darauf, dass durch die Wirtschaftsförderung schnellstens nach einem geeigneten Stellplatz für die Spedition gesucht werden müsse. Dieser Stellplatz darf aber das Problem nicht verlagern, sondern eine Endlösung bringen.
Die Freie Wähler appellieren an die Stadträte die Vorrausetzungen hierfür zu schaffen, diese können jetzt beweisen, dass die Interessen der Bürger im Vordergrund stehen.

 

Badeverbot Glashütter Weiher

Roland Schwarz, Freie Wähler St. Ingbert, im Ortsrat Rohrbach zum Badeverbot im Glashütter Weiher.
Die Auslegung von Wasserbausteine im Glashütter Weiher in Rohrbach wurde von mir abgelehnt, weil Sie eine erhebliche Gefahrenquelle für Besucher, die das Badeverbot nicht beachten, darstellen. Die Auslegung der scharfkantigen Steine erfolgt unter der Wasseroberfläche und sind nicht gleich ersichtlich.
Durch die neue Anpflanzung von Hecken, in Verbindung mit hohem Gras in Ufernähe, kann man das unerlaubte Baden jedenfalls gefahrlos einschränken.
Ebenso wird für die vielen Bürger die das Naherholungsgebiet besuchen und Erholung suchen weiterhin der obere Teil der Liegewiese gemäht und benutzbar gemacht.
Ferner habe ich gefordert für die uneinsichtigen Badegäste Schilder aufzustellen, die das WARUM BADEVERBOT erklären, denn wenn man den Gästen erklärt was mit dem Wasser passiert wenn man dick eingeschmiert mit Sonnenöl baden geht, werden hoffentlich viele es Einsehen und das Badeverbot beachten.
In den heutigen Sonnenölen sind, je höher der Schutzfaktor, Nanopartikel die sich auch mit modernen Filter nicht vom Wasser trennen lassen.
Der Glashütter Weiher ist ein Trinkwasserreservoir für uns Rohrbacher und auch für die Städte der Umgebung der Wasserlieferant Nummer eins. Stellt sich dann die Frage, frisches Trinkwasser mit Nanopartikel ob das noch gesund ist